Großbrand
Einsatzart: Großbrand
Kurzbericht: Wohnhausbrand - 2 Hunde gerettet
Einsatzort: Moltkestraße in Höxter
Alarmierung: Alarmierung per Sirene & Meldeempfänger
am Dienstag, 30.09.2014 um 14:02 Uhr
Einsatzende: 30.09.2014 um 00:00 Uhr
Einsatzleiter: Jürgen Schmits (Wehrführung)
Fahrzeuge am Einsatzort: TSF-W   Kdow (außer Dienst)   HLF20   LF20   RW2 (außer Dienst)   SW2000   LF16-TS (außer Dienst)   LF8   HLF10   NEF (außer Dienst)   RTW1 (außer Dienst)   KTW-B1   NEF   RTW1   MTF   GW-S   LF10   TLF3000   DLA(K) 23/12  
Alarmierte Einheiten:
Einsatzmeldung:
  • Brand 2 - Feuer Wohnhaus
  • 2 Kinder vermutlich noch im Feuer
Einsatzlage:
  • 1. Obergeschoss eines Wohnhauses im Vollbrand
  • Ausdehnung des Brandes auf den gesamten Dachstuhl
  • Keine Personen mehr im Gebäude, dafür aber 2 Hunde
Maßnahmen:
  • Erkundung der Einsatzlage
  • Aufbau eines Löschangriffes im Innenangriff
  • Brandbekämpfung mit Hohlstrahlrohr und Absuchung des Gebäudes soweit das durch den Brand möglich war
  • Insgesamt 9 Trupps unter Atemschutz im Einsatz
  • Brandbekämpfung mit drei C-Rohren im Innenangriff
  • Brandbekämpfung mit einem C-Rohr über die Drehleiter
  • Aufbau einer Wasserversorgung vom Hydranten her
  • Rettung zweier kleiner Hunde, die unter einem Sofa im Schlafzimmer vor dem Feuer Schutz gesucht hatten
  • Einsatz der Wärmebildkamera und Nachlöscharbeiten
  • Freilegung der Bodendecke zwischen 1. OG und Dachgeschoss mit Hilfe von Feuerwehräxten und der Rettungssäge
  • Dachgiebel über Drehleiter mit einem Einreißhaken und der Rettungssäge teilweise freigelegt und nachgelöscht
  • Kontrolle mit der Wärmebildkamera auf Glutnester
  • Nachlöscharbeiten durch den Einsatz von Löschschaum
  • Der Einsatz einer Brandwache dauert zur Zeit noch an
Zusatzinfo:

Einsatzbearbeitung: TKu / Einsatzfotos: Michael Rohn, Thomas Kube, André Kasten, Christopher Ulrich, Philipp Zimmermann, Heinz Kube

* Hinweis zur Veröffentlichung von Einsatzfotos

 

ACHTUNG: Wichtiger Hinweis an die Bevölkerung

alt

RAUCHMELDER RETTEN LEBEN > MEHR INFOS zum Thema gibt es unter Rauchmelder-Lebensretter.de. Brandrauch TÖTET, insbesondere Nachts, wenn die Hausbewohner schlafen, hat Rauchgas oftmals tödliche Auswirkungen. Rauchgas wird im Schlaf eingeatmet > sofortige Bewußtlosigkeit > TOD !!!

alt

Achtung: Die Rauchmelder-Pflicht gilt ab 2013 auch in Nordrhein-Westfalen! Rauchmelder sind jetzt schon Pflicht in allen privaten Wohnungen und Häusern in NRW (Neubauten/Umbauten)! 

Die Rauchmelder in diesem Haus waren in vorbildlicher Weise ausreichend im Gebäude vorhanden und während des Einsatzes natürlich alle laut am Piepen.

Presselink   
Ungefährer Einsatzort: