Ovenhausen / 25.06.2017 (TKu). Menschenrettung, Wohnungsbrand, Reanimation, Fettexplosion und Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person und einem brennenden Auto: Die Löschgruppe Ovenhausen hat der Bevölkerung auf ihrem Feuerwehrtag am vergangenen Sonntag am Dreiort in Ovenhausen sehr viel realitätsnahe Übungsszenarien und Informationen geboten. „Der Feuerwehrtag diente der Aufklärung und der Nachwuchsgewinnung“, erklärte Löschgruppenführer Ralf Meyer. Das Programm startete am Vormittag und ging fast nahtlos ineinander über. Für die musikalische Unterhaltung sorgte auch die Blaskapelle Ovenhausen beim Frühschoppen. Bei der ersten Übung stellte die Jugendfeuerwehr Höxter ihr Können unter Beweis, bei der es einen Kleinbrand zu löschen galt.

Ovenhausen (KaiH). Zu einem „Feuerwehrtag“, einem bunten Fest für die ganze Familie, möchte die Löschgruppe Ovenhausen am Sonntag, den 25. Juni 2017, die Bewohner der Ortschaft sowie Gäste aus Nah und Fern herzlich einladen. Von 11 Uhr an bis in die frühen Abendstunden hinein werden am Dreiort in Richtung Vörden viele Aktionen im Zeichen des Brandschutzes und der Feuerwehrtechnik stehen. Schon seit einigen Wochen laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren, um ein Programm auf die Beine zu stellen, das für alle Altersstufen attraktiv ist. Im Mittelpunkt stehen dabei Vorführungen der Löschgruppe Ovenhausen und des Löschzuges 4 (Ovenhausen, Bosseborn, Lütmarsen).

Ovenhausen / 11.03.2017 (TKu). Ehrungen und Beförderungen standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung der Löschgruppe Ovenhausen. Für 40 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr zeichnete der stellvertretende Leiter der Feuerwehr, Michael Dierkes, den Löschgruppenführer Ralf Meyer sowie den Unterbrandmeister Wilfried Wiegers mit dem Sonderabzeichen des Verbandes der Feuerwehren in Silber aus. Susanne Bömelburg von der Stadtverwaltung Höxter dankte den beiden aktiven Kameraden für ihr langjähriges Engagement zum Wohle der Allgemeinheit. Eine Beförderung vom Ober- zum Hauptbrandmeister sprach Michael Dierkes dem Kameraden Klaus Weinholz aus.

Ovenhausen / 03.02.2017 (TKu). Einen angenommenen Wohnungsbrand mit drei Personen im Gebäude (Menschenleben in Gefahr - kurz: MIG) probte der Löschzug Höxter 4 unter der Leitung von Zugführer Ralf Meyer am Freitag Abend gegen 18:30 Uhr an der Kapenbergstraße in Ovenhausen. Um die Übung so realistisch wie möglich zu gestalten, ließ der Leiter der Feuerwehr Jürgen Schmits Sirenenalarm für die beteiligten Löschgruppen Ovenhausen, Bosseborn und Lütmarsen geben. Den kürzesten Anreiseweg hatte die Löschgruppe Ovenhausen. 

Ovenhausen / 19.03.2016 (MR) Das vergangene Jahr war für die Löschgruppe Ovenhausen mit 29 Einsätzen sehr einsatzreich. Glücklicherweise waren keine größeren Einsatze dabei. Viele der Einsätze waren umgestürzte Bäume die schnell abgearbeitet werden konnten. Das war aus dem Jahresbericht des Löschgruppenführer Ralf Meyer zu entnehmen. Zu 25 Hilfeleistungen und zwei Brandeinsätzen wurde die Löschgruppe alarmiert. Hinzu kommen zwei Brandsicherheitswachen und ein Fehlalarm.

Ovenhausen / 22.08.2015 (TKu). Feuerwehrhochzeit auf dem Heiligenberg: Die Löschgruppe Ovenhausen gratulierte dem Brautpaar Astrid und Tobias Voss zu ihrer Hochzeit. Die kirchliche Trauung fand in der Kapelle auf dem Heiligenberg zwischen Ovenhausen und Bosseborn statt. Nach der Messe gratulierte die Ovenhäuser Wehr dem Brautpaar ganz herzlich. Tobias Voss ist bereits seit vielen Jahren aktives Mitglied in der Feuerwehr. Beim Durchschreiten des Schlauchtunnels war Vorsicht geboten: "Bloß nicht stolpern, dachte sich die Braut bei dem gemeinsamen Weg durch den Tunnel - ein traditionelles Ritual, wenn man als Feuerwehrmitglied heiratet.

Ovenhausen / 24.-26.07.2015 (TKu). "Ein ist ein Fest von Bürgern, mit Bürgern und für Bürger", so bezeichnete Bürgermeister Alexander Fischer das große Heimatfest in Ovenhausen, an dem auch die Löschgruppen Ovenhausen, Bosseborn und Lütmarsen des Löschzuges Höxter 4 voll und ganz mit eingebunden war. Das Fest war eine Mischung aus großem Schützenfest und historischem Umzug. Das gesamte Wochenende waren die Kameraden für die Sicherheit und den reibungslosen Ablauf des Heimatfestes im Einsatz.

Ovenhausen / 21.03.2015 (TKu). Für 250 Jahre Treue zur Feuerwehr wurden fünf Kameraden der Löschgruppe Ovenhausen mit einer besonderen Auszeichnung geehrt. Hans-Friedrich Bobbert, Jürgen Engel, Josef Klocke, Josef Wöstefeld und Karl-Heinz Möller sind vor 50 Jahren in die Feuerwehr eingetreten und waren lange Zeit aktive Mitglieder der Wehr. Der stellvertretende Wehrführer Jürgen Schmits verlieh den Ehrenmitgliedern auf der Jahreshauptversammlung der Löschgruppe das Sonderabzeichen des Verbandes der Feuerwehren in Gold für 50 Jahre Treue zur Feuerwehr. Das Sonderabzeichen für 70 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr wurde den Alterskameraden Anton Drüke, Anton Maßmann und Heinz Weber in Abwesenheit verliehen.

Ovenhausen / 23.03.2014 (TKu) Die Feuerwehr ist ein wichtiger Bestandteil der Ortschaft, ohne den die Bürger nicht ruhig schlafen könnten, sagte Kreisdirektor Klaus Schumacher auf der Jahreshauptversammlung der Löschgruppe Ovenhausen. Insgesamt sei das Feuerwehrwesen in Höxter auf einem guten Weg, meinte Schumacher, der als Ehrengast bei der Jahreshauptversammlung auftrat. Dank und Anerkennung für ihren Einsatz sprach Susanne Bömelburg im Namen der Stadtverwaltung aus. "Es sei keine Selbstverständlichkeit, sich für andere in Gefahr zu begeben", so Bömelburg.

Brakel-Ovenhausen / 14.09.2013 (NW) Die Kameraden auf besondere Arbeitseinsätze vorzubereiten, zu motivieren, Teamwork, Flexibilität und insbesondere die Kooperation mit den Rettungsdiensten zu fördern: Das alles zählt zu den Ziele des Einsatztages der Brakeler Feuerwehr, der in der Kernstadt und Umgebung durchgeführt wurde und an dem auch die Löschgruppe Ovenhausen teilnahm, um ihre Einsatzfähigkeit zu verbessern. Eine unklare Rauchentwicklung und ein Verkehrsunfall mit Gefahrenstoff stellten die Feuerwehrleute vor eine Herausforderung. Pro Übung haben sie 45 Minuten Zeit, die Situation zu erfassen und eine Lösung zu finden. 

Ovenhausen / 23.03.2013 (TKu) Ehrungen für langjährige Mitglieder in der Feuerwehr standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung der Löschgruppe Ovenhausen. Für 70 Jahre Treue zur Feuerwehr erhielt der Alterskamerad Anton Zimmermann das Sonderabzeichen des Verbandes der Feuerwehren in Gold von Wehrführer Dieter Husemann verliehen. Anton Zimmermann war einer der ersten Feuerwehrmänner, der an der ersten Motorspritze der Feuerwehr Ovenhausen ausgebildet wurde. Die Motorspritze wurde während des zweiten Weltkrieges beschafft und löste die alte Handdruckspritze ab, die noch von einem Pferdewagen gezogen werden musste.

Ovenhausen / 18.08.2012 (TKu) Zum traditionellen Seniorentreffen der Feuerwehr-Ehrenabteilung hatte die Stadt Höxter in diesem Jahr nach Ovenhausen in den Schafstall am Dreiort eingeladen. Wehrführer Dieter Husemann eröffnete das 34. Treffen, zu dem auch Bürgermeister Alexander Fischer erschienen war, um die Alterskameraden zu begrüßen. Bürgermeister Fischer dankte den Feuerwehrleute für ihr jahrelanges Engagement zum Wohle der Stadt. Er dankte Ihnen auch dafür, dass sie ihr Wissen an die nachfolgenden Generationen weitergeben haben, so dass wir auch heute noch in Höxter eine gut funktionierende Freiwillige Feuerwehr vorzuweisen haben, denn ohne eine Freiwillige Feuerwehr geht es nicht, ergänzte der Bürgermeister.

Ovenhausen / 03.03.2012 (TKu) "Nimm doch mal den Kleinen mit", durch diese Worte kam Unterbrandmeister Josef Bömelburg vor mehr als 60 Jahren zur Feuerwehr in Ovenhausen. Die älteren Kameraden nahmen ihn damals schon als kleinen Jungen mit zu ihren Übungen und Wettkämpfen. Mit 17 Jahren trat Josef Bömelburg dann offiziell der Freiwilligen Feuerwehr Ovenhausen bei, das war vor genau 60 Jahren. Auf der Jahreshauptversammlung der Löschgruppe Ovenhausen wurde der Alterskamerad nun mit dem Sonderabzeichen des Verbandes der Feuerwehren in Gold ausgezeichnet. Im Stadtgebiet Höxter wurde diese Auszeichnung erstmalig verliehen, erklärte die Sachbearbeiterin für den Feuerschutz, Frau Susanne Bömelburg.

Ovenhausen / 23.-25.07.2011 (TKu) In Ovenhausen war an diesem Wochenende Feierlaune angesagt. Anlässlich ihres 75-jährigen Bestehens hatte die Feuerwehr in Ovenhausen zum großen Jubiläumsfest geladen. Mehr als 1000 Partygäste waren der Einladung gefolgt und feierten ein rundum gelungenes Fest. Mit einem großen Zapfenstreich am Kükenbrunnen in Ovenhausen und einem Festumzug mit allen örtlichen Vereinen eröffnete die Wehr ihr Jubiläumsfest. Imposant, feierlich und ehrenvoll erlebten die Ovenhäuser den Zapfenstreich, der zu Ehren ihrer Feuerwehr von dem Spielmannszug „Alte Kameraden Brenkhausen“ und der Blaskapelle Ovenhausen gespielt wurde. Nach dem offiziellen Teil fand im festlich geschmückten Zelt die große Jubiläumsparty statt.

Ovenhausen / 29.01.2011 (Fu) Die Feuerwehr in Ovenhausen hat einen neuen stellvertretenden Löschgruppenführer. Nachdem Hauptfeuerwehrmann Josef Wiegers durch das Erreichen der Altersgrenze als stellvertretender Löschgruppenführer aus dem Dienst schied, galt es, diesen Posten neu zu besetzen. Stadtbrandinspektor Albert Henne dankte Wiegers für seine geleistete Arbeit. Zum neuen stellvertretenden Löschgruppenführer ernannte Henne den Kameraden Klaus Hasenbein.