Ottbergen / 22.07.2017 (TKu). Die Feuerwehrfrauen und -männer der Freiwilligen Feuerwehr Höxter gratulieren ihrem Kameraden Christoph Schlüter von der Löschgruppe Ottbergen und seiner Frau Carolin ganz herzlich zu ihrer gemeinsamen standesamtlichen Hochzeit. Beide sind schon länger Feuer und Flamme füreinander, nun haben sie den Schritt der Schritte gewagt und geheiratet. Die Löschgruppe Ottbergen gratulierte dem frisch vermählten Paar mit dem alten bekannten Ritual für Feuerwehrleute: den Schlauchtunnel, den es für beide zu Durchschreiten galt. Bei einem kleinen Löscheinsatz mit der Kübelspritze musste das Paar ihr gemeinsames Können als Team unter Beweis stellen, denn ein Löscheinsatz mit einer Kübelspritze klappt nur zu zweit und nicht alleine. Das "Feuer der Liebe" haben sie aber nicht gelöscht, das brennt ab sofort noch heißer und heller! Viel Glück auf dem gemeinsamen Weg wünscht www.Feuerwehr-Hoexter.de.

Höxter / 04.02.2017 (Fu). Ehrungen, Beförderungen standen im Vordergrund der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Löschgruppe Ottbergen. Der Fachbereitsleiter der Stadt Höxter, Stefan Fellmann übereichte Hauptfeuerwehrmann Hubertus Güthoff für 25 Jahre aktiven Feuerwehrdienst das silberne Ehrenzeichen des Landes Nordrhein Westfalen. lm Anschluss dankte er im Namen der Verwaltung und des Rates der Stadt Höxter den anwesenden Feuerwehrmännern für ihre geleistete Arbeit im vergangenen Jahr und informierte die Versammlung über die anstehenden Investitionen für die Feuerwehr der Stadt Höxter.

Ottbergen / 18.09.2016 (TKu). Unterstützung für die Dampflok 52 1360 aus dem Jahr 1943 durch die Löschgruppe Ottbergen: Dieser Besuch hat das Herz von Eisenbahnfreunden höher schlagen lassen. Der Dampfsonderzug „WESERBERGLAND“ schnaufte von seinem Startbahnhof Vienenburg aus über Göttingen bis nach Ottbergen. Mit einem lauten Pfeifen und viel Dampf rollte der Sonderzug nach mehr als fünf Stunden Fahrt pünktlich um 12:01 Uhr in Ottbergen ein. Die Reise ging von Vienenburg aus über die alte Nord–Süd–Strecke bis Göttingen und weiter über Adelebsen und Bad Karlshafen an der Weser entlang bis in die ehemalige Dampflokhochburg Ottbergen. 

Ottbergen / 02.09.2016 (TKu). Der Löschzug 5 der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Höxter hat zwei neue stellvertretende Zugführer. Die beiden Hauptbrandmeister Andreas Groppe von der Löschgruppe Ottbergen und Uwe Hirsch von der Löschgruppe Bruchhausen sind von Löschzugführer Franz-Josef Potthast im Namen der Wehrführung zu stellvertretenden Löschzugführern kommissarisch ernannt worden. Die Ernennung erfolgte im Rahmen einer Grillfeier am Feuerwehrhaus Ottbergen, die zur Kameradschaftspflege dient. Die beiden Hauptbrandmeister müssen nun noch den F-4-Lehrgang am Institut der Feuerwehr in Münster absolvieren. 

Ottbergen / 13.05.2016 (TKu). Rauch dringt aus der Grundschule Ottbergen, Kinder schreien verzweifelt um Hilfe: Alles war zum Glück kein Realeinsatz sondern nur eine groß angelegte Brandschutzübung des Löschzuges Höxter 5, die er gemeinsam mit der Drehleiter und dem Einsatzleitwagen vom Löschzug Höxter 1 an der Grundschule Ottbergen bestritt. Die Übung diente in erster Linie zur Verbesserung der Notfallpläne und zur Schulung der Lehrer und Schüler, damit diese wissen, was im Notfall zu tun ist. Die Geschicke der Übung leitete Zugführer Frannz-Josef Potthast als Einsatzleiter. 

Ottbergen / 25.01.2016 (TKu). „Eine Sicherstellung der Hilfsversorgung im ländlichen Raum wäre ohne eine Freiwillige Feuerwehr überhaupt nicht denkbar“, mit diesen Worten dankte die Ortsausschussvorsitzende Eva Müller den Feuerwehrleuten auf der Jahreshauptversammlung der Wehr für ihre Einsatzbereitschaft. Was die Feuerwehr betrifft, damit kennt sich die Ortsausschussvorsitzende bestens aus, da ihr Mann Ludger Müller selbst schon seit 45 Jahren aktiv bei der Feuerwehr tätig ist. Hauptfeuerwehrmann Ludger Müller wurde nun auf der Jahreshauptversammlung für seine langjährige Tätigkeit von Löschgruppenführer Martin Weskamp mit einer Urkunde ausgezeichnet. 

Ottbergen / 28.-29.08.2015 (MR). In vielen Jugendfeuerwehren werden Berufsfeuerwehrtage immer beliebter. Zwei der drei Jugendfeuerwehren der Stadt Höxter haben bereits selber solche Berufsfeuerwehrtage organisiert. Dabei verbringen die Jugendlichen 24 Stunden bei der Feuerwehr und das Feuerwehrgerätehaus wird während dieser Zeit zur Feuerwache der Nachwuchsbrandschützer. Jetzt hat auch die Jugendfeuerwehr Höxter-Süd ihren ersten BF-Tag durchgeführt. Dabei wurden über den Tag verteilt verschiedene Übungen durchgeführt. Für diese für die Jugendlichen vorher unbekannten Übungen ertönte dann ein Alarmgong mit einer Durchsage welche Fahrzeuge zu dem „Einsatz“ ausrücken müssen und was dort anliegt. Die Zeit zwischen diesen Einsätzen wurde mit Unterricht wie Fahrzeugkunde verbracht oder es wurden in der Freizeit Spiele gespielt oder sich anders beschäftigt.

Ottbergen / 20.08.2015 (TKu). Den Damen der katholischen Frauengemeinschaft Ottbergen wurde durch die Löschgruppe Ottbergen und die Firma Minimax Brandschutz die richtigen Verhaltensweisen beim Umgang mit den Feuerlöschern und das Verhalten im Brandfall demonstriert. Des weiteren wurde auch eine Fettexplosion gezeigt, die beim Löschversuch eines Fettbrandes mit Wasser entsteht. Nach der Begrüßung durch Löschgruppenführer Martin Weskamp wurde über die Funktionsweise von Feuerlöschern, die verschiedenen Brandklassen und den richtigen Umgang mit den Löschern aufgeklärt.

Ottbergen / 18./19.07.2015 (TKu). Brandsicherheitsdienst bei Motorsport-Highlight: Ein wahres sportliches Highlight war das 5. internationale ADAC-Weserbergpreis Revival zwischen Ottbergen und Bosseborn. 106 Teilnehmer: Sport- und Formelwagen, Old- und Youngtimer gingen an den Start und lockten viele Zuschauer zum Bergrennen nach Ottbergen. Dafür wurde die Landstraße 890 zwischen Ottbergen und Bosseborn eigens für ein Wochenende lang gesperrt. Die Löschgruppe Ottbergen stand während des gesamten Rennens mit ihrem Hilfeleistungs-Löschfahrzeug und einer Gruppe an der Strecke in Bereitschaft, um schnelle Hilfe bei möglichen Unfällen oder Bränden leisten zu können.

Ottbergen / 17.01.2015 (TKu). Ehrungen und Beförderungen standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung der Löschgruppe Ottbergen. Davon gab es in Ottbergen eine ganze Menge, wie Löschgruppenführer Martin Weskamp feststellen musste. Mit dem Ehrenzeichen des Landes Nordrhein-Westfalen in Gold für 35 Jahre aktiven Dienst wurde der Unterbrandmeister Peter Mika von der städtischen Sachbearbeiterin für den Feuerschutz Susanne Bömelburg ausgezeichnet. Sie bedankte sich ganz besonders bei Peter Mika für dessen langjährigen Einsatz zum Wohle der Allgemeinheit.

Ottbergen-Bruchhausen / 06.07.2014 (TKu) Erneut richtete die Leichtathletikabteilung des SV Ottbergen-Bruchhausen ihren 5. Brücken- bzw. Strongmanlauf aus, bei dem die Löschgruppen Bruchhausen und Ottbergen sowie die Jugendfeuerwehr Höxter-Süd unterstützte. Ein Strongmanlauf wird, wie vielleicht aus Fernsehberichten englischer Veranstaltungen bekannt, als Querfeldein-Lauf bezeichnet, bei dem Laufstrecken nicht nur auf befestigten Wegen bewältigt, Hindernisse überwunden und Flüsse/Bäche durchquert werden müssen.

Ottbergen / 28.-29.06.2014 (TKu) Die Fußballweltmeisterschaft trat am Festwochenende ein wenig in den Hintergrund, denn die Löschgruppe Ottbergen der Freiwilligen Feuerwehr Höxter feierte ein ganz besonderes Jubiläum: 100 Jahre Freiwillige Feuerwehr in der Ortschaft Ottbergen. 16 Feuerwehrgruppen und acht Ottberger Vereine waren zum großen Festumzug der Löschgruppe Ottbergen erschienen, um gemeinsam diesen besonderen Geburtstag zu feiern. Die Spielmannszüge Ottbergen und Hembsen sowie die Blaskapelle Hembsen/Pömbsen sorgten dabei für die musikalische Umrahmung. Bevor es losging wurde am Ehrenmal den gefallenen deutschen Soldaten mit einem Kranz gedacht. "Die 100 Jahre sehe man den Feuerwehrleuten gar nicht an", scherzte Landrat Friedhelm Spieker bei seiner Festrede vor der eingerüsteten Kirche in Ottbergen. 

Ottbergen / 16.06.2014 (TKu) Die Freiwillige Feuerwehr Löschgruppe Ottbergen der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Höxter feiert am 28. und 29. Juni ihr 100-jähriges Jubiläum mit Festumzug und Tanzabend. Die Vorbereitungen für das Fest laufen bereits auf hochtouren, berichtet Löschgruppenführer Martin Weskamp. "100 Jahre wird man nur einmal", sagt Hauptbrandmeister Weskamp stolz. Für diesen besonderen Anlass hat die Meierhof Brauerei sogar ein eigenes Feuerwehrbier namens Floriansbräu aufgelegt. Löschgruppenführer Martin Weskamp und Braumeister Christian Spalting haben bei dem Pressetermin für das Fest schon einmal das getestet und mit der gesamten Mannschaft auf das Gelingen des Festes angestoßen. Den Namen für das Festbier haben die Feuerwehrleute selbst gewählt, erklärt Weskamp.

Ottbergen / 18.01.2014 (TKu) "In der heutigen Zeit wird es immer schwieriger, Feuerwehrkameraden für Führungsaufgaben zu gewinnen", meinte der stellvertretende Wehführer Norbert Rode auf der Jahreshauptversammlung der Löschgruppe Ottbergen. Rode sieht dem in Ottbergen aber gelassen entgegen, da sich der Kamerad Wilhelm Hecker bereiterklärt hat, die Position des stellvertretenden Löschgruppenführers in Ottbergen für die nächsten sechs Jahre zu übernehmen. Nach kommissarischer Tätigkeit übernahm Hecker das Amt nun für die befristete Dauer. Stadtbrandinspektor Norbert Rode vollzog die Ernennung und die Beförderung zum Brandmeister, die er sich nach bestandenem Gruppenführer-Lehrgang in Münster verdient hatte.

Ottbergen /16.11.2013 (TKu) Zur Erhaltung der Kameradschaft der Wehr veranstaltete die Löschgruppe Ottbergen jetzt erneut wieder ihr traditionelles Schlachtefest. Mit rund 100 Besuchern der öffentlichen Feier war die Resonanz sehr gut, wie Löschgruppenführer Martin Weskamp bestätigte. Das Fest fand im "KuStall" des Wiemers-Meyerschen Hofes in Ottbergen statt. Zwei Schweine mussten für das kulinarische Vergnügen die Segel streichen. Bei der Bewirtung unterstützten die Kameraden der Löschgruppe Godelheim.