Boffzen-Höxter / 06.06.2016 (TKu). Der Löschzug Höxter unterstützte die Ortsfeuerwehr Boffzen bei einem Dachstuhlbrand bei einer alten Scheune mitten im Ortskern von Boffzen an der Unteren Dorfstraße. Bei einem Dachstuhlbrand? Nein – nicht wirklich: es handelte sich dabei nur um eine Einsatzübung der Ortswehren Boffzen und Derental aus der Bereitstellung heraus. Angenommen wurde ein ausgedehnter Brand mit einer vermissten Person in der Scheune. Weil sich das Feuer auch über das Dach hinaus auszubreiten drohte, wurde der Wenderohreinsatz der Höxteraner Drehleiter befohlen mit Unterstützung des TLF3000 des Löschzuges Höxter.

Höxter / 28.05.2016 (TKu). Mit 333 Teilnehmern hat der zweite Höxteraner Feuerwehrlauf zugunsten muskelkranker Kinder am vergangenen Samstag die erste Version im vergangenen Jahr mit nur 170 Teilnehmern in den Schatten gestellt. Dank der Läufer, Firmen, Organisationen und Sponsoren kamen mehr als 9000 Euro an Spenden für Stiftung Benni und Co. zusammen. Die Organisatoren Mathias Schmidt von der Feuerwehr Marienmünster und Charlotte Tegethoff aus Höxter zeigten sich bei nach Lauf überwältigt, dass die Aktion erneut ein so großer Erfolg wurde. Teilnehmer aus der gesamten Region und aus ganz Deutschland gingen teilweise mit voller Einsatzkleidung und Atemschutzgerät an den Start, um die gute Sache zu unterstützen. 

Höxter /18.05.2016 (TKu). Sonderbarer Sonderdienst? Der Löschzug Höxter veranstaltete einen Sonderdienst der ganz anderen Art für interessierte Kameraden. Sinn und Zweck des Sonderdienstes, den Brandmeister Philipp Zimmermann ausgearbeitet hatte, war die Fahrzeug und Gerätekunde sowie die Umsetzung von Knoten und Stichen - und das interessant verpackt. Ebenso gefördert werden sollte das Teamwork, beim gemeinsamen Erarbeiten von Lösungen und Improvisieren für nicht ganz alltägliche Aufgaben. Ausgearbeitet hatte Zimmermann einige Disziplinen wie Kistenstapeln mit technischen Hilfsmitteln oder eine Tischplatte mit Wasserflaschen darauf stehend vom Boden anheben mit hydraulischen Rettungszylindern und vieles andere. 

Höxter / 09.05.2016 (TKu). Die Feuerwehr-Deutschlandtour 2016 ist gestartet. Zehn ganz normale Feuerwehrleute und ein Einsatzauftrag: Insgesamt 1010 Kilometer wollen die Feuerwehrleute mit Atemschutzgerät auf dem Rücken und in voller Einsatzmontur in acht Tagen bis nächsten Samstag von Flensburg bis Garmisch laufend bewältigen. Der Erlös geht zu 100% der Deutschen Krebshilfe. Ziel der dritten Etappe war nun die Kreisstadt Höxter, wo Feuerwehrläufer Mathias Schmidt aus Bredenborn am späten Montagabend mit etlichen Begleitern und mit Blaulicht in das Ziel einlief. 

Höxter / 23.04.2016 (TKu). Leinen los - Die Weserschifffahrt wurde für diese Saison wieder für eröffnet erklärt. Gemeinsam mit der Löschwasserversorgungskomponente hat sich auch der Löschzug Höxter wieder aktiv an der Begrüßung der „Flotte Weser“ beteiligt. Zwei große Wasserorgeln, ein Wasserwerfer, zwei Hydroschilder, drei Feuerlöschkreiselpumpen und hunderte Meter B-Schlauch waren nötig, um die Wasserspiele durchzuführen. Durch drei Bundesländer ging die Reise der Schiffe auf ihrer ersten Etappe von Bad Karlshafen über Beverungen, Höxter und Corvey bis nach Holzminden. 

Höxter / 16.04.2016 (TKu). Dichter Rauch dringt aus dem Feuerwehrhaus in Höxter – ein Feuer? Nein, denn zum Glück handelt es sich dabei nur um eine Schauübung des Löschzuges Höxter beim diesjährigen Feuerwehraktionstag. „Feuerwehr ist ein unverzichtbarer Teil unserer Gesellschaft, ohne Feuerwehr geht es nicht“, sagt Löschzugführer Steven Noble. Seine Aussage verdeutlichen und unterstreichen die Schauübungen, bei denen Personen aus der oberen Etage des Feuerwehrhauses mit der Drehleiter und durch einen Atemschutztrupp aus dichtem Rauch gerettet werden. 

Höxter / 07.04.2016 (TKu). Bei den Feuerwehren der Weser-Anrainer-Städte Bad Karlshafen, Beverungen, Boffzen, Holzminden und Höxter klappt es hervorragend mit der interkommunalen Zusammenarbeit: Die Leiter der Feuerwehren und dessen Stellvertreter treffen sich mindestens einmal im Jahr zu einem nachbarschaftlichen Austausch von Informationen und Erfahrungen, um die Feuerwehrarbeit zu optimieren. „Wie macht ihr das oder wie geht ihr da vor....“ solche oder ähnliche Fragen aus dem Feuerwehrsektor werden bei diesem Treffen besprochen, sagt der Leiter der Feuerwehr Höxter, Jürgen Schmits. 

Höxter / 02.04.2016 (TKu). Tatütata die Feuerwehr ist da! Welches Kind ist nicht fasziniert von der Ausrüstung der Feuerwehrleute, der Drehleiter oder den anderen großen Einsatzfahrzeugen? „Beim Tag der Feuerwehr am 16. April in Höxter sind es vor allem die Kinder, die voll auf ihre Kosten kommen sollen“, sagt der Höxteraner Löschzugführer Steven Noble. Der Petriwall mutiert am Samstag, den 16. April zur Feuerwehrmeile: Am Feuerwehrgerätehaus Höxter geht es um 13:30 Uhr los mit einer Fahrzeugausstellung, dem Feuerwehr-Infomobil, der Vorführung einer Fettexplosion und Feuerwehr-Showübungen.

Höxter / 16.03.2016 (TKu). JETZT ANMELDEN: Der Höxteraner Feuerwehrlauf zugunsten muskelkranker Kinder geht in die 2. Runde. Am Samstag, den 28. Mai startet der Minimarathon über sieben Kilometer um 15 Uhr am Weltkulturerbe in Corvey. Auf dem Marktplatz in Höxter endet der Lauf. Jeder Läufer ist gern gesehen. „Es geht gar nicht um einen Sieg, dabei sein ist alles“, sagt Initiator Mathias Schmidt aus Bredenborn. Informationen zur Anmeldung finden Sie auf der Internetseite: www.firefighter-owl.de

Höxter / 27.02.2016 (TKu). Während eines Übungsdienstes des Löschzuges Höxter war auch die Ehrenabteilung zugegen. Dies war nicht zufällig so, sondern hatte mit dem Wechsel des Obmanns der Alterskameraden zu tun. Löschzugführer Steven Noble und sein Stellvertreter Christoph Tegethoff verabschiedeten den langjährigen Sprecher der Altersriege, Hubert Tegethoff mit einer Urkunde und einem kleinen Präsent und dankten ihm für seine Tätigkeit. Aufgabe des Obmannes ist die Koordination der Ehrenabteilung des Löschzuges Höxter. Als neuer Obmann ist der erst vor kurzem aus der aktiven Riege ausgeschiedene Peter Schnabel ernannt worden. Schnabel kündigte an, alle vier Wochen ein Treffen der Ehrenabteilung zu organisieren.

Höxter / 13.02.2016 (TKu). Peter Nostiz siegt zum dritten Mal beim 21. öffentlichen Skatturnier des Löschzuges Höxter. Es ist gelebte Tradition, seit 21 Jahren wird der Willi-Stridick-Gedächtnis-Pokal beim öffentlichen Skatturnier des Löschzuges Höxter verliehen. Bei dem Turnier rangen in diesem Jahr 19 Teilnehmer um den begehrten Pokal, der seit 1995 als Wanderpokal verliehen wird. Das Skatturnier hat jedoch schon länger Tradition beim Löschzug Höxter. Seine Anfänge gehen bis in die 70er Jahre zurück. Die Aufzeichnungen der Sieger erfolgten allerdings erst ab 1991. Im gelben Trikot versuchte der Vorjahressieger Lothar Willert seinen Titel zu verteidigen.

Höxter / 15.01.2016 (TKu). Der Löschzug der Höxteraner Kernstadt hat eine neue Führung: Stadtbrandinspektor Jürgen Schmits trat auf der Jahreshauptversammlung des Löschzuges Höxter von seinem Amt als Zugführer zurück und übergab den Posten seinem bisherigen Stellvertreter, Brandinspektor Steven Noble. Der Grund für den Rücktritt von Stadtbrandinspektor Schmits ist der Wechsel in die Leitung der Gesamtfeuerwehr der Stadt Höxter.

Höxter / 21.11.2015 (TKu). Das Feuerwehrleute besser Feuer löschen als schießen können, ist wohl bekannt. Der Förderverein des Löschzuges Höxter hat die Einladung des Schießleiters Wolfgang Demmert daher angenommen, am Turnierschießen mit Pistole am Schießstand in Brenkhausen teilzunehmen. Das Turnier gestaltete sich jedoch schwierig, weil ein freihändiges Schießen mit der Pistole 9mm Luger einen Ausschlag ins Handgelenk hat. Beim Wertungsschießen errang Patrick Warneke den ersten Platz. Platz zwei ging an André Kasten und Platz drei an Frank Schnabel. Die weitere Wertung sieht wie folgt aus: Platz 4: Marcel Wagener, Platz 5: Dejan Jurucovic, Platz 6: Uwe Hütte, Platz 7: Christoph Tegethoff und Platz 8: Heinz Kube.

Höxter / 05.11.2015 (TKu). Bei vielen Feuerwehrwehren ist der Korbunterboden der Drehleiter mit dem Logo der jeweiligen eigenen Feuerwehr oder Wache beklebt. In Höxter ist das ab sofort auch so umgesetzt worden dank einer Spende des Höxteraner Maler und Lackierermeister Michael Lunghard. Darüber hinaus hat Michael Lunghard noch die Kosten für 40 Fußmatten übernommen, die vor den Spinden in der Fahrzeughalle ausgelegt sind. Die Fußmatten dienen den Kameraden als Umziehfläche. 

Höxter / 24.10.2015 (TKu). Ein Flugzeugabsturz soll auf dem Räuschenberg nahe dem Flugplatz Höxter-Holzminden einen Waldbrand ausgelöst haben. Diese Meldung war die Ausgangslage für eine größere Übung des Löschzuges Höxter 1 und der Züge 31 und 32 der Bezirksreserve Detmold. Die Menschenrettung stand diesmal nicht im Vordergrund. Da sich der Brand im dichten Wald aber bereits ausgedehnt haben soll, musste rasch sehr viel Wasser zu der schwer zugänglichen Brandstelle transportiert werden. Von der Wasserentnahmestelle am Schelpebach nahe dem t. Ansgar Krankenhaus bis zum Brandort galt es mehr als 1,7 Kilometer Wegstrecke Schläuche zu verlegen und 175 Höhenmeter zu überwinden.