Höxter / 08.12.2013 (TKu) Jawohl es gibt ihn wirklich: Den Nikolaus! Am 2. Advent besuchte er den Löschzug Höxter bei dessen Nikolausfeier, wo er Kinderaugen zum Leuchten brachte. Die Nikolausfeier fand in großen Schulungssaal der Feuerwache statt. Bevor der Nikolaus erschien, begrüßte zunächst der Vorsitzende des Fördervereins, Christoph Tegethoff, alle Kameraden mit dessen Kindern. Mit der Drehleiter wurde der Nikolaus wenig später von einem unbekannten Ort abgeholt und zum Feuerwehrgerätehaus Höxter gebracht. 16 Kinder und 30 Erwachsene begrüßten ihn in der Fahrzeughalle bei seiner Ankunft.

Höxter / 01.12.2013 (TKu) "... Advent, Advent ein Lichtlein brennt ...", beginnt ein bekanntes Weihnachtslied. Doch manchmal brennt nicht nur ein Lichtlein, sondern gleich das ganze Zimmer. Dann steht nicht das Christkind vor der Tür, wie es im Liedertext heißt, sondern die Feuerwehr! In der Advents- und Weihnachtszeit werden durch den fahrlässigen Umgang mit Kerzen in ganz Deutschland mehr Brände registriert als in den übrigen Monaten. Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft errechnete 2012 sogar, dass sich im Dezember im Schnitt etwa 35 Prozent mehr Feuerschäden ereignen, als in den übrigen Wintermonaten.

Höxter / 03.12.2013 (TKu) Als "Skurrile Aktion" bezeichnete Sandra Böwer aus Boffzen die Werbeaktion der Feuerwehr Höxter am Dienstagabend auf dem Höxteraner Weihnachtsmarkt. Von einem Feuerwehrmann im grünen Chemieanzug bekam sie einen Werbeflyer überreicht, der für Nachwuchs wirbt. Mit Atemschutzgeräten im Chemieschutzanzug oder mit silberner Hitzeschutzkleidung war eine Gruppe Feuerwehrleute des Löschzuges Höxter für die ungewöhnliche Werbeaktion in der Fußgängerzone unterwegs. "Ohne Aufmerksamkeit geht heute meist nichts mehr", weiß Unterbrandmeister Uwe Hütte vom Löschzug Höxter zu berichten.

Höxter / 16.11.2013 (TKu) Wir brauchen Dich! Mit diesem Slogan geht die Freiwillige Feuerwehr Höxter im Dezember auf Mitgliederwerbung auf dem Weihnachtsmarkt in Höxter. Um die Aufmerksamkeit auf die Werbeaktion zu lenken, werden die Feuerwehrleute ihre Flyer mit Atemschutzgerät und Maske bzw. im Chemieanzug mit Weihnachtsmütze an die Bürger verteilen. Diese ungewöhnliche Aktion wird erstmalig gestartet, um den Personalbestand der Freiwilligen Feuerwehr in Höxter ein wenig aufzubessern. Der Höxteraner Löschzugführer Jürgen Schmits sieht mit einem Augenzwinkern viele Vorteile in einer Mitgliedschaft bei der Feuerwehr:

Höxter / 08.11.2013 (TKu) Der OBI-Markt von Höxter stand in Flammen. Zum Glück wurde dieses Szenario jedoch nur angenommen für eine Alarmübung der Feuerwehr Höxter. Drei Löschzüge der Feuerwehr Höxter sowie eine Drehleiter aus Holzminden probten den Ernstfall bei dem angenommenen Großbrand nach Ladenschluss. Die erste Alarmierung erfolgte über die Funkmeldeempfänger mit dem Stichwort "Brandmeldeanlage OBI ausgelöst". Nach dem Eintreffen und den ersten Erkundungen am Einsatzort stellten die Einsatzkräfte einen fiktiven Brand im Holzlager des Heimwerkermarktes fest, den sie alleine nicht in den Griff bekommen können.

Höxter / 26.10.2013 (TKu) Die Freiwillige Feuerwehr Höxter verfügt seit kurzem über ein modernes Stabilisierungssystem der neusten Form, das hauptsächlich bei Verkehrsunfällen zum Einsatz kommt. Ohne dieses System gestaltet sich die Sicherung eines Pkw in Seitenlage mit eingeklemmter Person sehr schwierig, sie ist außerdem mit einem großen Zeit- und Personalaufwand verbunden. Das neue sogenannte "Stab-Fast-System" ist ein einfaches System für alle Situationen und komplizierte Fahrzeuglagen. Bei einer Übung auf dem Gelände des Feuerwehrgerätehauses testeten die Feuerwehrleute des Löschzuges Höxter das System unter der Leitung von Löschzugführer Jürgen Schmits einmal genauer.

Höxter / 19.10.2013 (TKu) Beim ersten Knobelturnier des Löschzuges Höxter im Feuerwehrkeller wurde um jeden Punkt hart gekämpft. 22 Knobler lieferten sich packende Spiele über drei Runden Dauer. Sieger der Gesamtwertung wurde der Kamerad Oliver Butz mit 71 Punkten vor Christoph Tegethoff mit 68 Punkten und Tobias Gröne mit 66 Punkten. Ein Stechen um Platz 3 lieferten sich Tobias Gröne und Steven Noble, die beide ebenfalls 66 Punkte erreichten. In dem Duell unterlag Steven Noble und rutschte auf Platz 4.

Höxter / 24.09.2013 (TKu) Über eine Spende von 1000 Euro von der Bäckerei Engel freut sich die Jugendfeuerwehr Höxter-Mitte. Das Spendengeld stammt aus einer Teilsumme von den Einnahmen der sogenannten "Feuer-Kruste", einem kräftig und kross gebackenem Brot, das eigens für das Feuerwehrfest des Löschzuges Höxter im Juli diesen Jahres ins Leben gerufen wurde. Den symbolischen Scheck überreichte jetzt Firmenchef Bernd Engel mit seinem Mitarbeiter Lasse Lämmerhirt an die Jugendwehr und den Vorstand des Fördervereines des Löschzuges Höxter. Der stellv. Jugendwart Peter Schnabel dankte Bernd Engel für die Spende im Namen aller Jugendlichen.

Höxter / 23.09.2013 (TKu) 30 Mal musste die Freiwillige Feuerwehr Höxter in dieser Sommersaison im Stadtgebiet ausrücken, um Wespennester im Rahmen der Gefahrenabwehr zu entfernen oder an andere Stellen umzusiedeln. Mindestens genauso viele Anrufer konnten die Wespenexperten der Feuerwehr bereits am Telefon beruhigen oder ihnen Tipps zum Eigenschutz oder Selbsthilfe geben, denn nicht jedes Wespennest musste gleich entfernt werden. "Das Einsatzaufkommen in diesem Jahr ist mit 30 Einsätzen leicht überdurchschnittlich", weiß Hauptbrandmeister Burkhard Löseke vom Löschzug Höxter zu berichten. Zum Vergleich: Im vergangenen Jahr waren es nur 13 Einsätze. Im Jahr 2011 lag die Einsatzzahl bei 80. Der Durchschnitt beträgt 20 Einsätze pro Jahr.

Holzminden-Höxter / 20.09.2013 (TKu) Die neue Drehleiter aus Höxter hat in der Nachbarstadt Holzminden an einer beeindruckenden Einsatz-Schauübung der Freiwilligen Feuerwehr Holzminden teilgenommen. Die Übung fand an der Straßenkreuzung Nordstraße Ecke Karlstraße mitten in Holzminden statt. Die Karlstraße wurde für die Übung eigens gesperrt. Angenommen wurde ein ausgedehnter Brand im Amtsgericht - mehrere Personen sollten sich noch im Gebäude befinden, die gerettet werden mussten. Vor dem Amtsgericht hatte sich zudem noch ein Verkehrsunfall ereignet, der zeitgleich abgearbeitet werden musste.

Höxter / 13.09.2013 (TKu) Zwischen Himmel und Höxter wurden zwei Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr Höxter nun feierlich eingeweiht. Die Feuerwehr der Kreisstadt Höxter verfügt seit kurzem über eine neue Drehleiter und ein neues Tanklöschfahrzeug. Auch wenn beide Fahrzeuge schon ein paar Einsätze hinter sich haben, so konnten sie doch nun offiziell ihrer Bestimmung übergeben werden. Die feierliche Einweihung war diesmal jedoch ein Novum in der Geschichte der Stadt Höxter: Vom Korb der Drehleiter aus in luftiger Höhe sprachen Pfarrdechant Ludger Eilebrecht und Pfarrer Reinhard Schreiner den Fahrzeugen ihren Segen aus.

Münster / 24./25.08.2013 (TKu) Bereits zum dritten Mal ab 2006 führte die Löschwasser-Versorgungskomponente (Katastrophenschutz) Höxter gemeinsam mit Feuerwehrleuten des Löschzuges Höxter ein Ausbildungswochenende in Münster durch, an dem 19 Kameraden mit fünf Fahrzeugen (LF8, LF16-TS, SW2000, TLF3000, MTF) beteiligt waren. Am frühen Samstagmorgen fuhren die 19 Feuerwehrleute aus Höxter ins westfälische Münster, um dort das Außengelände des Instituts der Feuerwehr (IdF NRW) für intensive Aus- und Fortbildung zu nutzen.

Höxter / 08.08.2013 (TKu) "Ein Elefant mit modernster Technik für schlagkräftige Feuerwehr" titelte eine große Höxteraner Tageszeitung vor mehr als 33 Jahren - am 12. April 1980. Bei dem Zeitungsartikel handelte es sich um die Übergabe des Tanklöschfahrzeuges (TLF 8/18 bzw. TLF 2000), das der Löschzug Höxter im April 1980 erhielt. 150.000 Mark (rund 75.000 Euro) kostete der geländegängige Unimog damals. Bei unzähligen Einsätzen hat sich das Tanklöschfahrzeug mit seinen 1800 Litern Löschwasserinhalt in den vergangenen 33 Jahren bewährt. Es befindet sich noch heute dank guter Verarbeitung und Pflege in einem voll funktionstüchtigem Zustand.

Höxter / 02.08.2013 (TKu) Ihr könnt alles ansehen, anfassen, ausprobieren und fragen, fragen, fragen... So steht es im diesjährigen Kinderferienpass-Kalender der Gemeinden Boffzen und Höxter bei dem Programmpunkt Feuerwehr-Besichtigung geschrieben. Genau daran haben sich die 24 Jungen und Mädchen auch gehalten, um alles zu erfahren, was man zum Thema Brände oder Feuerwehrausrüstungen wissen muss. Das Kinder-Ferienpass-Programm ist wieder so umfangreich, dass keiner alles mitnehmen kann, doch rote Feuerwehrautos mit blauen Lichtern ziehen immer, weiß Unterbrandmeister Uwe Hütte zu berichten.

Höxter / 19./20.07.2013 (TKu) Die Freiwillige Feuerwehr des Löschzuges Höxter zeigte zum Feuerwehrfest-Auftakt, dass sie auch nach 135 Jahren ihres Bestehens nichts von ihrer Schlagkraft eingebüßt hat. Die Bürgerinnen und Bürger konnten sich bei einer Schauübung des Löschzuges Höxter in der Höxteraner Innenstadt höchstpersönlich davon überzeugen. Die Wehr demonstrierte am ehemaligen Sparkassen-Gebäude gegenüber der Dechanei zwei Einsatzübungen. Die Ausgangslage war bei beiden Übungen die Gleiche. Die Zeit, in der die demonstrierte Hilfe spielte, war bei beiden Szenarien unterschiedlich.