Albaxen / 07.10.2017 (TKu). Gute Stimmung und ein volles Schützenhaus: Etwa 200 Besucher verzeichnete die Freiwillige Feuerwehr beim diesjährigen Albaxer Erntedankfest, das von der Löschgruppe und der Schützenbruderschaft Albaxen ausgerichtet wurde. Vorweg fand eine Messe statt, die von dem Pastor und selbst aktivem Feuerwehrmann Tobias Spittmann aus Brenkhausen geleitet wurde. Spittmann schloss die Feuerwehrleute und die Hilfskräfte aller Katastrophenschutzorganisationen in das Gebet mit ein. Anschließend wurde das Erntedankfest im Schützenhaus Albaxen gefeiert. DJ „Alex B.“ aus Beverungen heizte den Festgästen mächtig ein. „Es hat uns sehr gut gefallen, die Stimmung war ein bombastisch“, berichten Rabea Arlts aus Soest und Melina Fleer aus Herford, die das erste Mal beim Albaxer Erntedankfest teilgenommen haben und die weiteste Anreise von allen Festgästen hatten.

Stahle / 14.09.2017 (TKu). Bis an ihre Grenzen und darüber hinaus gingen die Löschgruppen Albaxen und Stahle bei einer sogenannten „ABC-Lage“, die im Industriegebiet „Wirtschaftspark Höxter“ zwischen Albaxen und Stahle beübt wurde. Unterstützung erhielten die beiden Wehren vom Gefahrgutzug der Freiwilligen Feuerwehr Holzminden. Bei einer „ABC-Lage“ handelt es sich um Gefahrstoffe atomarer, biologischer oder chemischer Natur. In der Übung stand zunächst das Vorgehen der ersten Einheiten im Fokus, nach dem Schema „Gefahr erkennen, Einsatzstelle absperren, Menschenrettung einleiten und Spezialkräfte nachfordern“, erklärt Patrick Ostermann von der Löschgruppe Albaxen. Er hat die Übung gemeinsam mit Lars Schrader von der Feuerwehr Holzminden weitgehend vorbereitet. 

Albaxen-Corvey (TKu). Die Freiwillige Feuerwehr Höxter sagt dem Hochzeitspaar Evgenia und Tobias Struck „Herzlichen Glückwunsch“ zu ihrer beider Hochzeit. Als Feuerwehrmann der Löschgruppe Albaxen feierte Tobias Struck gemeinsam mit seinen Kameraden eine „brandheiße Hochzeit“, wie uns sein Fotograf und ebenfalls Feuerwehrmann beim Löschzug Höxter, Thomas Mann, berichtete. Nach dem Durchschreiten des Schlauchtunnels (wie es bei der Feuerwehr bei der Hochzeit eines Kameraden Tradition ist) nach der kirchlichen Trauung im Weltkulturerbe Corvey, beglückwünschte Albaxens Löschgruppenführer Steffen König das frisch vermählte Paar mit einem Blumenstrauß. Wir wünschen Evgenia und Tobias Struck alles Gute für die Zukunft.

Albaxen / 13.05.2017 (TKu). Ihren neuen Gerätehaus-Anbau hat die Löschgruppe Albaxen mit einem kleinen Grillfest gebührend gefeiert. Im hinteren Bereich ihres Feuerwehrgerätehauses ist ein neuer Geräteschuppen und eine Überdachung in kompletter Eigenleistung entstanden. Ebenfalls in Eigenleistung wurde ein neues Edelstahl-Geländer als Absturzsicherung zum Saumer-Bach angebracht. Das Geländer ist aus einzelnen Rohren von Hand selbst zusammengeschweißt worden. „Der Anbau aus Holz mit Überdachung ist nicht aus öffentlichen Geldern finanziert worden, sondern von der Ortschaftsinitiative Albaxen.

Albaxen-Godelheim / 01.05.2017 (TKu). Die Freiwillige Feuerwehr Höxter wünscht einen frohen Start in den ersten Mai 2017: So wie in Albaxen oder Godelheim (siehe Fotos) waren auch einige andere Feuerwehrkameraden unterwegs auf einer Mai-Tour mit oder ohne (Feuerwehr-)Bollerwagen. Die im gestrigen Einsatz befindlichen "Feuerwehr-Bollerwagen" aus Godelheim und Albaxen ähneln nicht nur optisch einem Feuerwehrauto, sie sind auch mit einem funktionstüchtigen Blaulicht und einer Soundanlage ausgestattet. Diese Wagen waren der Hingucker für die Menschen, die ihnen unterwegs begegneten. Auch wenn die Feuerwehr durch Wald und Flur gewandert ist, so war die Einsatzbereitschaft aber zu jeder Zeit sichergestellt.

Albaxen / 03.12.2016 (TKu). Die Tagesverfügbarkeit der Freiwilligen Feuerwehrleute wird in der heutigen Zeit immer schwieriger – auch in Albaxen. Man müsse sich deshalb verstärkt gemeinsam ergänzen - denn nur gemeinsam sei man stark, berichtet Löschgruppenführer Steffen König auf der jüngsten Jahreshauptversammlung der Wehr. Die Löschgruppe Albaxen beschreitet schon länger diesen gemeinsamen Weg und setzt bei Einsätzen und Übungen auf eine enge Zusammenarbeit mit der Löschgruppe Stahle. 

Albaxen / 15.10.2016 (TKu). „So ein gigantisches Wespennest haben wir bisher noch nicht entfernt“, sagt Feuerwehr-Wespenbetreuer Uwe Hütte bei einem Einsatz in Albaxen. Jedes Jahr beseitigt der erfahrene Feuerwehrmann aus Höxter Wespennester im Stadtgebiet, gemeinsam mit vier weiteren Feuerwehrleuten. Aus der Wehrstraße in Albaxen erreichte die Feuerwehr nun ein Hilferuf wegen eines Wespennestes im Spitzboden eines Mietshauses. Seit dem Sommer leben die Mieter bereits mit den Wespen, die sich in dem unausgebauten Dachboden angesiedelt haben. Weil die Wespen nun aber den Zugang zur Wohnung gefunden haben, in dem auch ein kleines Baby lebt, wurde eine Entfernung unausweichlich. 

Albaxen-Stahle / 12.03.2016 (TKu). Die Technik der Feuerwehren wird immer umfangreicher und deshalb ist es wichtig, gut ausgebildete Maschinisten zu haben, denn sie sind das Bindeglied zwischen dem Gruppenführer und der Mannschaft. Die Löschgruppen Albaxen und Stahle haben daher einen Ausbildungsdienst organisiert, bei dem die Löschgruppen ihre Kenntnisse aus dem Maschinistenlehrgang wieder auffrischen konnten. Ziel war es insbesondere den Umgang mit Feuerlöschpumpen zu üben, um deren Leistungsgrenzen noch besser kennen zu lernen. 

Albaxen / 05.12.2015 (TKu). Auf der Jahreshauptversammlung der Löschgruppe Albaxen ließ Löschgruppenführer Steffen König das scheidende Jahr noch einmal Revue passieren. Mit 30 geleisteten Einsätzen hat die Löschgruppe ihre höchste Einsatzzahl innerhalb eines Jahres seit Bestehen der Wehr abgeleistet. Die meisten Einsätze waren Technische Hilfeleistungen bedingt durch Stürme und Unwetter, sagte Steffen König. Aber auch bei zwei größeren Bränden in Höxter musste die Löschgruppe Albaxen Unterstützung leisten, berichtet der Löschgruppenführer. Steffen König ist mit seiner Truppe jedenfalls sehr zufrieden, er bezeichnete sie als junge und hoch motivierte Mannschaft, auf die man sich immer verlassen könne.

Albaxen / 03.10.2015 (TKu). Gute Stimmung und ein volles Schützenhaus: Beim diesjährigen Erntedankfest der Löschgruppe Albaxen hieß Löschgruppenführer Steffen König zahlreiche Besucher aus Albaxen und den umliegenden Ortschaften herzlich Willkommen. Selbst ein Kamerad der Feuerwehr Bochum war zu Besuch. Erstmals veranstaltete die Löschgruppe ihr Erntedankfest gemeinsam mit der Schützenbruderschaft Albaxen. Vorweg fand eine Messe statt, die von dem Pastor und Notfallseelsorger Klaus Herbrand aus Stahle geleitet wurde. Herbrand schloss die Feuerwehrleute und die Hilfskräfte aller Katastrophenschutzorganisationen in das Gebet mit ein.

Albaxen / 14.07.2015 (TKu). Feuer übt auf Kinder geradezu eine magische Faszination aus. Doch der allzu sorglose Umgang mit Feuer führt jedes Jahr aufs neue zu vielen Brandtoten, darunter auch immer wieder zahlreiche Kinder. Deshalb kann mit der Brandschutzerziehung nicht früh genug begonnen werden, um den Kindern alle Gefahren eines Brandes und das richtige Verhalten zu erklären. Im katholischen Kindergarten Albaxen funktioniert das mit der Brandschutzaufklärung besonders vorbildlich. Dies ist nicht zuletzt der Erzieherin Gabi Degdau zu verdanken, die selbst Mitglied der Ortsfeuerwehr Boffzen ist und bereits eine enorme Vorarbeit mit den Kindern in Sachen Brandschutz investiert hat.

Lütgeneder / 09.05.2015 (TKu). Die Leistungswettkämpfe sind die alljährliche Begegnung der Wehren im Kreis Höxter miteinander, wo sie besonders auch ihre Teamfähigkeit unter Beweis stellen können. An den Leistungswettkämpfen des Kreises Höxter in Papenhöfen am 25. April und in Lütgeneder am 09. Mai haben wieder Kameraden aus dem Stadtgebiet Höxter mit Erfolg teilgenommen. Zuvor wurde natürlich geübt, was das Zeug hält. Die Löschgruppe Albaxen (Fotos) stellte eine gemeinsame Gruppe mit der Löschgruppe Stahle im Verhältnis 7:2. Man sieht, das es funktioniert und es beweist: "Wir bei der Feuerwehr Höxter sind ein Team!" - und das beim Löschangriff, beim Erste-Hilfe-Teil sowie bei den feuerwehrtechnischen Fragen und bei den Knoten und Stichen.

Albaxen / 06.12.2014 (MR) Ehrungen und Beförderungen standen im Mittelpunkt der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Löschgruppe Albaxen. Jürgen Kollasch übernahm als Vertreter der Verwaltung die besonderen Ehrungen des Landes für 25- bzw. 35-jährige Mitgliedschaft. Für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft in der Feuerwehr verlieh er das Silberne Feuerwehrehrenzeichen an den Unterbrandmeister Volker Kroos und den Brandmeister Andreas Mühlen. Für 35-jährige aktive Mitgliedschaft in der Feuerwehr erhielten Unterbrandmeister Friedrich Wilhelm Kroos und Hauptfeuerwehrmann Gerd Timmermann das Golderne Feuerwehrehrenzeichen verliehen. Ebenfalls 35 Jahre aktiv ist der langjährige ehemalige Löschgruppenführer Hauptbrandmeister Bernd Filmar und der stellvertretende Leiter der Feuerwehr Höxter Stadtbrandinspektor Norbert Rode. Auch sie bekamen das goldene Feuerwehrehrenzeichen verliehen.

Albaxen / 11.10.2014 (TKu). Einen Übungsmarathon absolvierte die Löschgruppe Albaxen einen Samstag lang mit den aktiven Kameraden der Löschgruppe mit dem Ziel, möglichst viel Erfahrung daraus zu gewinnen und die Zusammenarbeit auf ein hohes Maß zu verbessern. Andreas Rode und Fritz Meyer aus Albaxen haben den Übungstag für ihre Kameraden ausgearbeitet. Die Positionen wurden während der Übungen mehrfach gewechselt. Um erfahrenen Unterbrandmeistern oder Feuerwehrmännern auch mal die Gelegenheit zu geben, Gruppenführer zu sein und dabei selbst Verantwortung zu tragen, wechselte diese Position ebenfalls. 

Albaxen / 04.10.2014 (TKu) Partyspaß für alt und jung, zur Gewinnung neuer Mitglieder oder als Dankeschön für den Einsatzdienst: die Löschgruppe Albaxen feierte ihr traditionelles Erntedankfest öffentlich im Schützenhaus Albaxen. Seit Anfang der 80er Jahre ist das Erntedankfest fester Bestandteil des Jahresplanes der Löschgruppe. Grund zum Feiern gab es an dem Abend genug: Löschgruppenführer Steffen König hatte ab Mitternacht Geburtstag, er vollendete sein 25. Lebensjahr. Die Löschgruppe gratulierte, sang ihm ein Geburtstagslied und überreichte ihm einen Lemonenbaum sowie ein Nummernschild mit der Aufschrift "Mama".