Albaxen / 03.12.2022 (MR). 

Auf der Jahreshauptversammlung der Löschgruppe Albaxen gab Löschgruppenführer Andreas Mühlen einen Überblick über das vergangene Jahr. Demnach wurde die Löschgruppe zu 22 Einsätzen alarmiert. Diese gliederten sich in fünf Brandeinsätze, zwölf Technische Hilfeleistungen sowie fünf Fehleinsätze. Mit zwei Gruppen wurde an den Leistungswettkämpfen teilgenommen. Bei einer Umbaumaßnahme am Gerätehaus in Albaxen konnte Mühlen zahlreiche Stunden an Eigenleistung verzeichnen. Es wurde der alte Boden in der Fahrzeughalle und der Umkleide mit schwerem Gerät rausgestemmt und erneuert.

 

Brenkhausen (TKu). Eigene kleine Weihnachtsmärkte in den Ortschaften liegen im Trend, so wie in Brenkhausen, wo am vergangenen Wochenende der Auftakt gemacht wurde. Gut besucht war der gemeinsame Weihnachtsmarkt der Löschgruppe Brenkhausen und der Pfadfinder von Brenkhausen am vergangenen Samstag. Es war der wohl kleinste aber auch gemütlichste Weihnachtsmarkt im Höxteraner Stadtgebiet, der an einem Tag im Rahmen der 1200-Jahrfeier der Ortschaft Brenkhausen am Dorfgemeinschaftshaus Alte Schule stattgefunden hat. Auch wieder durchgeführt wurde eine Weihnachtstombola während des Marktes, wo nützliche Preise verlost wurden. Den Erlös der Weihnachtstombola möchten die Veranstalter in diesem Jahr den „Schelpe Strolchis“, also den Kindern von der Kindertagespflege von Jenny Huneke, zugutekommen lassen. Der Weihnachtsmarkt überzeugte mit seinen kleinen Büdchen, weihnachtlichem Ambiente, besinnlicher Musik und entsprechendem kulinarischen Angebot.

 

Fotos: Thomas Kube

 

 

Lütmarsen (TKu). Kerzen-, Holzarbeiten- und Honigverkauf, Kartoffelpuffer, Glühwein, frische Waffeln und viele weitere regionale Produkte zu weihnachtlicher Musik sind nur ein Teil des Weihnachtsbasar der Löschgruppe Lütmarsen von der Freiwilligen Feuerwehr Höxter. Der Basar findet am Samstag, den 3. Dezember 2022 ab 15 Uhr in der Ellernscheune an der Kirchstraße in Lütmarsen statt. Dazu lädt die Löschgruppe Lütmarsen nicht nur ihre Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr, sondern alle Menschen ganz herzlich ein, mal „reinzuschneien“. Da das durch den Tornado abgedeckte Dach der Ellernscheune schnell wieder repariert worden ist, dürfte in der Scheune eine weihnachtliche und heimelige Atmosphäre erneut garantiert sein.

 

 

Foto: Thomas Kube

 

 

 

 

 

 

Brenkhausen (TKu). Am Samstag, den 26. November 2022 richten die Feuerwehr und die Pfadfinder in Brenkhausen den wohl kleinsten aber auch gemütlichsten Weihnachtsmarkt im Höxteraner Stadtgebiet aus. Der Weihnachtsmarkt findet erstmalig im Rahmen der 1200-Jahrfeier der Ortschaft Brenkhausen nicht am Feuerwehrgerätehaus, sondern an der ehemaligen Grundschule, dem Dorfgemeinschaftshaus statt. Es soll auch wieder eine Weihnachtstombola geben, bei der nützliche Preise verlost werden. Den Erlös daraus möchten die Veranstalter in diesem Jahr den „Schelpe Strolchis“, also den Kindern von der Kindertagespflege von Jenny Huneke, zugutekommen lassen. Der Weihnachtsmarkt mit seinen kleinen Büdchen, weihnachtlichem Ambiente und besinnlicher Musik habe einen ganz besonderen Flair, meint der Vorsitzende des Feuerwehr-Fördervereins der Löschgruppe Brenkhausen, Tim Drüke, der sich gemeinsam mit den Pfadfindern St. Georg aus Brenkhausen maßgeblich um die organisatorische Umsetzung kümmert. Das Angebot sei laut Tim Drüke für so einen kleinen Markt verhältnismäßig groß und der Preis dagegen niedrig, ergänzt Drüke. Neben Glühwein und selbstgemachtem Eierpunsch werden Kaffee und Kuchen, Würstchen, Kartoffelpuffer, Waffeln sowie verschiedene Getränke angeboten. Heizpilze sollen für eine heimelige Atmosphäre sorgen. Der Weihnachtsmarkt wird am 26. November um 14:00 Uhr am Dorfgemeinschaftshaus „Alte Schule“ in Brenkhausen eröffnet. Sowohl die Pfadfinder, wie auch der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr aus Brenkhausen freuen sich auf den Weihnachtsmarkt für einen Tag mit „open End“, meinen die Veranstalter.

 

 


Foto von links: Philipp Schröder, Lina Schoppmeier, Dierk Schoppmeier, Tim Drüke, Verena Fabritz, Tim Drüke, Lennart Bömelburg, Kira Rüsing, Dennis Grothe, Kevin Redecker und Sebastian Ritter
 

Foto: Thomas Kube

Godelheim 02.11.2022 (SCJU)  Als der nun scheidende Löschgruppenführer Hauptbrandmeister Jürgen Hagenow 1998 in die Löschgruppenführung der Löschgruppe Godelheim eingestiegen ist, hat er bestimmt nicht damit gerechnet, dass er fast 25 Jahre in der Verantwortung für die Einheit stehen wird. Erst als stellvertretender Löschgruppenführer bis 2003 und dann in der Hauptverantwortung als Löschgruppenführer. Sein Stellvertreter Hauptbrandmeister Theo Büse begleitet die wichtige Aufgabe auch schon seit 2003. Beide können also auf eine gemeinsame Dienstzeit in dieser Funktion von fast 45 Jahren zurückblicken und haben damit der Stadt Höxter, ihren Bürgern und insbesondere der Ortschaft Godelheim einen großen ehrenamtlichen Dienst erwiesen.

 

Höxter (TKu). Es sind die Lebensretter von Morgen und davon hat die Freiwillige Feuerwehr Höxter nun 24 mehr in ihren Reihen. 22 Feuerwehrmann-Anwärter und zwei Feuerwehrfrau-Anwärterinnen aus dem gesamten Stadtgebiet haben nun ihre Feuerwehr-Grundausbildung in Höxter bestanden.

 

 

 

Höxter (TKu). Die Freiwillige Feuerwehr Höxter trauert um ihren Alterskameraden Wolfgang Funck, der am 10. Oktober im Alter von 75 Jahren plötzlich und unerwartet verstorben ist. Bis zuletzt war Unterbrandmeister Wolfgang Funck aktiv für die Öffentlichkeitsarbeit der Freiwilligen Feuerwehr Höxter tätig, dessen Arbeitsgruppenleiter er von 1992 bis 2008 gewesen ist.

 

 

 

Das Institut der Feuerwehr NRW (IdF NRW) betreibt in der Nähe von Münster ein Übungsgelände, um verschiedene Einsatzübungen so realitätsnah wie möglich durchzuführen. In der nutzungsfreien Zeit, außerhalb von regulären Lehrgängen, wird das Trainingsgelände den öffentlichen Feuerwehren in NRW zur Verfügung gestellt. 

 

 

 

Höxter (TKu). 13 angehende junge Feuerwehrleute aus dem Stadtgebiet Höxter, darunter vier Frauen, haben kürzlich die Feuerwehr-Grundausbildung (Truppmann Teil 2) bestanden. Stadtbrandinspektor Jürgen Schmits ist froh, zahlreiche neue Nachwuchswehrleute in den Reihen der Feuerwehr Höxter begrüßen zu dürfen und gratulierte den 13 Absolventinnen und Absolventen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Bödexen (TKu). Schaumschlacht zum 90. Geburtstag: Die Freiwillige Feuerwehr ist nach neun Jahrzehnten aus Bödexen nicht mehr wegzudenken. Am vergangenen Wochenende feierte die Bödexer Wehr ihr 90-jähriges Bestehen mit einem Tag des offenen Tores, bei dem Schau(m)übungen der Jugendfeuerwehr, eine Fahrzeugschau, Ehrungen, Kinderbelustigungen, Blasmusik und eine anschließende Blaulichtparty im Feuerwehrgerätehaus angesagt waren. Nicht nur die übergroße Feuerwehr-Hüpfburg-Rutsche oder die Wasserspiele am kleinen Brandhaus waren für die Kinder ein beliebter Zeitvertreib: die Schau(m)übung der Jugendfeuerwehr Höxter mit echtem Feuer haben es ihnen besonders angetan – vor allem wegen dem Schaumteppich nach den Löscharbeiten.

 

Pressemitteilung der Stadt Höxter

Schützend, schick und einheitlich. So sieht sie aus, die neue Schutzausrüstung für die Einsatzkräfte des Rettungsdienstes der Stadt Höxter. Diese wurden nun mit der neuen Einsatzkleidung ausgestattet. Damit reagiert die Verwaltung auf die steigenden Anforderungen im Einsatzdienst und sorgt so für mehr Komfort und Sicherheit.

 

Bosseborn (TKu). „Endlich ist wieder ein Stück weit Normalität eingetreten“, sagt Bosseborns Löschgruppenführer Thorsten Bömelburg. Wegen Corona wurde die Jahreshauptversammlung im Höhendorf Bosseborn auf unbestimmte Zeit verschoben. Nun konnte die Versammlung mit einigen aufgestauten Ehrungen und Beförderungen endlich nachgeholt werden – draußen im Zelt vor dem Feuerwehrgerätehaus. „Insbesondere die langjährigen Ehrungen fanden endlich mal wieder in einem würdigen Rahmen statt,“ so Brandinspektor Thorsten Bömelburg. Im Rahmen der Versammlung wies der Leiter der Feuerwehr, Stadtbrandinspektor Jürgen Schmits, darauf hin, dass in Bosseborn Probleme mit der Abdeckung des Digitalfunks bestünden. An bestimmten Stellen in Bosseborn sei also keine Funkverbindung zwischen Leitstelle und Feuerwehr möglich – zum Glück aber nur wenige Stellen. Es soll in der nächsten Zeit geprüft werden, ob eine Lösung dafür erabeitet werden kann.. Ehrungen und Beförderungen standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung:

Bödexen / 20.08.2022 (MR). Die Löschgruppe Bödexen öffnet Tür und Tor. Am Samstag, den 03. September 2022 sind alle Interessierten herzlich ab 11:00 Uhr eingeladen das 90-jährige Bestehen mit der Löschgruppe zu feiern. Bei einer Fahrzeugausstellung wird über die Ausrüstung der Feuerwehr informiert. Es gibt Vorführungen, Einsatzübungen der Jugendfeuerwehr und ab 15:00 Uhr Kaffee und Kuchen. Die Blulichtparty ab 19:00 Uhr bildet den Abschluß des Tages mit Musik und Tanz.

 

Höxter/Bevern (TKu). Komplexe Einsatzsituationen bei Verkehrsunfällen mit eingeklemmten Personen gehören zum Einsatzalltag einer jeden Feuerwehr. „Schwierigkeiten bereitet jedoch die immer fortschreitende Sicherheitstechnik der Fahrzeuge, mit der die Feuerwehrmannschaft und auch die hydraulischen Rettungsgeräte stetig mithalten müssen“, sagt Technische-Hilfe-Ausbilder Patrick Warneke vom Löschzug Höxter.

 

Sukzessive wird in den kommenden Jahren die sogenannte persönliche Brandschutzkleidung (PSA) aller aktiven Atemschutzgeräteträger*innen verbessert. Über mehrere Jahre wurde sich am Markt orientiert und die Vorgehensweise in einer Arbeitsgruppe geplant und der Stadt Höxter zuletzt vorgestellt.